in-spiral-qigong

Balance und Wohlfühlen

Qigong ist ein altes chinesisches Übungssystem zur Minderung von Stress, zur Vorbeugung von Krankheiten, zum Wohlfühlen.

Qigong besteht aus sanften und langsamen Übungen, die uns helfen:

unsere Haltung zu verbessern. Mit den sanften und langsamen Übungen des Qigong, immer im Einklang mit dem Atem, findet der Körper wieder zu seiner ursprünglichen harmonischen Haltung zurück. Die Wirbelsäule lernt sich entspannt aufrecht zu halten und Knochen, Faszien und Gelenken agieren im harmonischen Miteinander.

• unsere körpereigene Energie zu stimulieren und harmonisch fließenzu lassen. So geben wir unserem Körper und Geist die Chance wieder den eigenen gesunden Rhythmus zu finden und so zu neuer Kraft zu kommen. Der Körper erfährt Harmonie und die Bewegungen fühlen sich gut an.

beweglich und gesund zu bleiben. Qigong wirkt auch auf Organe, Faszien und Knochen, sie werden in ihrer natürlichen Funktion unterstützt. Unser Immunsystem braucht Harmonie um gut zu funktionieren. Durch regelmäßiges Qigong üben ist es möglich sich zu entspannen und neue Kraft zu schöpfen; sich zu regenerieren.

Unser Geist fühlt sich wohl in unserem Körper.

Qigong kann in jedem Alter ausgeübt werden.

In meinen Gruppen liege ich wert auf individuelle Betreuung. Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung in der Körperarbeit kann ich erkennen, was für jede TeilnehmerIn die richtige Übung ist und sie so zu einem besseren Körpergefühl in Harmonie mit sich selbst führen. Qigong üben heißt sich Zeit für sich selbst zu nehmen.

 Aktuelle Kurse:

Tanzprojekt: Montags 18.00 bis 19.00 Uhr

Info und Anmeldung: Blütenstr. 15 – Tel: 089- 661020

www.tanzprojekt-muenchen.de 

TSV- München Nord-Ost: Dienstags 18.30 bis 19.30 Uhr

Haltestelle: Oberföhring Post

Info und Anmeldung: Tel: 933866 - info@tsv-nordost.de

VHS- Seniorenprogramm: (nicht nur für Senioren!)

Tänzerisches Qigong 

Donnerstags 16.15 bis 17.45 Uhr (Max Weberpl.)

Info und Anmeldung: www.mvhs.de

                                                                                    Foto: Daniel Mauch

Seminar-Service Angebot

Qigong zum Stressabbau

Bei anstrengenden Tagungen und nach stundenlangen „Sitzungen“ braucht man Entspannung um wieder zu sich zu kommen.

Körper und Geist wollen regenerieren.

Die langsamen und fließenden Übungen, der über 4000 Jahre alten chinesischen Bewegungskunst Qigong, entspannen, lösen Energieblockaden und machen wieder frei im Kopf.

Letzte Seminar: bei Allianz Deutschland AG

                                                                                                                 Foto Hilda Lobiger

Die sanften, fließenden Bewegungsformen des Qigong sind leicht erlernbar und daher sehr gut geeignet als Grundlage für den Tanz . Die Muskeln und Gelenke werden kräftiger, sie bewegen sich elastischer und fördern mit Musik und Lebenslust Ihr Wohlbefinden.. Bewegung und Entspannung verbinden sich miteinander (Yang und Yin). Die Körperwahrnehmung wird präzise und das Gedächtnis trainiert.

Mit ausgewählten Formabläufen (mit Musik) entsteht eine Tanz, der wohltuend für Körper, Geist und Seele ist.

Die zeitlupenartigen, fließenden Übungen der über 4000 Jahre alten chinesischen Bewegungskunst intensivieren die Körperwahrnehmung, lösen Energieblockaden und stärken die Haltung. Nach dieser Vorbereitung werden die „ersten Schritte“ der zeitgenössischen Tanztechniken (z. B. Humphrey/Limón, Cunningham, Release Technique) gemacht – ein gründliches Aufwärmtraining, einfache Bewegungsfolgen durch den Raum und zum Schluss ein kurzer Choreografieteil.

In den alten Zeiten war es in China den Untertanen oft verboten, die Kampfkunst mit Waffen zu erlernen, darum wurden mit dem Fächer die gleichen Figuren geübt, wie sie für den Dolch, das Schwert oder den Säbel nötig waren.

Der Fächerkampf steht nicht mehr im Mittelpunkt. Mit dem Fächer erscheint Taiji wie ein Tanz.

Das Knallen mit dem Fächer weckt den Geist. Ästhetische Bewegungen wechseln sich in der Tai Chi Fächer-Form ab mit dynamischen Elementen. Alle grundlegenden Elemente sind aus der Tai Chi Chuan Form integriert .

Das Öffnen und Schließen des Fächers optimiert das Zusammenspiel von Muskeln, Sehnen, Gelenken und Wirbelsäule, eine Zirkulation der Energie wird in Gang gesetzt, die die Regulierung des Qi begünstigt.

Qigong

Die zeitlupenartigen, fließenden Übungen der über 4000 Jahre alten chinesischen Bewegungskunst intensivieren die Körperwahrnehmung, lösen Energieblockaden und stärken die Haltung.

Mit den sanften und langsamen Übungen des Qigong, immer im Einklang mit dem Atem, findet der Körper wieder zu seiner ursprünglichen harmonischen Haltung zurück. Die Wirbelsäule lernt sich entspannt aufrecht zu halten und Knochen, Faszien und Gelenke agieren im harmonischen Miteinander.

So geben wir unserem Körper und Geist die Chance wieder den eigenen gesunden Rhythmus zu finden und so zu neuer Kraft zu kommen. Der Körper erfährt Harmonie und die Bewegungen fühlen sich gut an.

Kreativer Tanz

Wir lernen, wie man eigene Choreografien entwickelt und originelle Bewegungsabläufe gestaltet.

Durch geleitete improvisatorische Arbeit kann man neue, unkonventionelle Bewegungen finden, die ausdrucksvoll sind. Gleichzeitig entwickeln sich eine präzise Wahrnehmung von Bewegungsqualität und viele Tanz-Ideen..

Aus diesem Prozess heraus werden dann mit den entdeckten Bewegungselementen individuelle Choreografien entwickelt und gestaltet.

Foto: Daniel Mauch

Tänzerisches Qigong (nicht nur für Senioren)

Aktuelle Kurse:

VHS/Senioren:

Donnerstags 16.15 bis 17.45 Uhr

Info und Anmeldung:

www.mvhs.de

Zeitgenössischer Tanz und Qigong

Aktuelle Kurse:

VHS:

Info und Anmeldung: www.mvhs.de/tanz

Tai Chi Fächerform nach Ana Wu (Hui Min)

(aus www.innere-kraft-64.de )

Die Fächer-Form dass ich unterrichte habe ich von meine chinesische Lehrerin Ana Wu (Hui Min) bekommen.

Aktuelle Kurse:

Freies Musikzentrum:

1. Teil

8 x · Di. · ab 10.10.2017 · je 20.30 bis 21.45 Uhr

 

2.Teil

8 x · Di. · ab 9.1.2018 · je 20.30 bis 21.45 Uhr

 

 

Qigong und Kreativer Tanz Seminar

Eine tänzerische Werkstatt der Ideen.